Laut diesem Blog nutze ich Trackballs seit 2006. Viele Trackballs werden mit dem Daumen verwendet. Die verwendung gefällt mir nicht, da der Daumen mir weh tut. Ich kaufe immer den Logitech Marble Mouse, weil man mit dem Zeigefinger einfach verwenden kann.

Troztdem ist der Marble Mouse nicht perfekt. Der Trackball ist kräftig gebaut, aber die Knöpfe sind sehr schwach. Ich habe schon drei Marble Mouses verloren, weil die Knöpfe nicht mehr reaktionsschnell waren, z.B. ich kann nicht mehr “Drag and Drop” machen.

Nach 14 Jahren habe ich wieder einen Marble Mouse mit einem schwachen Knopf. Was sollte ich tun? Wenn ich noch in Hongkong wäre, würde ich sofort einen neuen Marble Mouse kaufen. Aber das aktuelle Selbst sagt: das ist keine Lösung für dieses wiederholte Problem. Ich sollte das Problem recherchieren, um eine echte Lösung zu finden.

Der Marble Mouse wurde von mir aufgebrochen. Das Innere sieht so aus.

Das Schaltbrett ist eigentlich unkompliziert. Ich glaube, dass dieser Mikroschalter (Englisch: Microswitch) kaputt wird. Eine direkte Lösung ist für mich diesen Mikroschalter zu wescheln.

Dieser Mikroschalter (Omron D2FC-F7N) ist sehr üblich. Man kann bei Amazon es kaufen. Es gibt verschidene Type. “20M” bedeutet der Mikroschalter kann 20 Mio. Mal gedrukt werden. “50M” bedeutet 50 Mio. Mal, usw.

In die typischen biligen Zeigegeräte werden sehr häufig den Typ unter “5M” benutzt. In die typishen sog. Gaming-Mäuse werden den “20M” Typ benutzt. Drei Stücke “20M” Mikroshalter kosten nur 6€.

Dann hatte ich ein anderes Problem: ich habe keine Werkzeuge, z.B. Lötkolben, Lötzinn, Entlötlitze, usw. Aber das ist kein Problem, weil man immer diese Dinge bei Amazon sehr günstig kaufen kann.

Drei Tage nach der bestellung habe ich das Paket bekommen.

Als ich jung in Hongkong war, nahm ich den “Design & Technology” (D&T, Design und Technologie) Unterricht. Damals war Hongkong noch eine Kronkolonie. Deshalb hatte Hongkong dasselbe Schulsystem wie im Vereingten Königreich (GCE, A-Level etc.) Das Schulsystem war auch sehr sexstisch im heutigen Standard: Die Junge nahmen den “D&T” Unterricht und die Mädchen nahmen den “Home Economic” (Die Haushaltwissenschaft). Im “D&T” konnte man Elektrotechnik lernen. Deswegen habe ich erfahrung auf Montage und Reparatur. Löten oder so gar PCB-Herstellen waren mir sehr interessant. (Eigentlich hatte ich sehr gute Noten…)

Diesmal habe ich meiner Frau Löten und Entlöten beigebracht, wie ein Professor oder Youtuber oder was. Sie findet diese Dinge sehr interessant. Beim Entlöten hat sie mir geholfen.

Der Wechsel war wirklich sehr einfach: drei Verbindungen zu entlöten, den alten Mikroschalter zu entfernen, den neuen Mikroschalter zu installieren und dann die 3 Verbindungen zu löten. Das war’s.

Mein Marble Mouse ist wieder nutzbar. Mit den übrigen Mikroschaltern könnte ich diesen Marble Mouse für immer verwenden…